Ein Einblick in den Drahterosionsprozess und seine Anwendung

Die Erodieren ist bei beim Schneiden elektrisch leitfähiger Materialien wie Stahl, Superlegierungen, Titan und Messing von größter Bedeutung. Bei diesem Verfahren wird mittels eines elektrisch geladenen Drahts als Kathode eine Kontur in das Metall, das als Anode dient, geschnitten. Bei diesem Prozess entstehen Funken zwischen dem Draht und dem Werkstück, weshalb diese Bearbeitungsform auch Funkenerosion genannt wird. Die Besonderheit dieser Technik liegt in der Verdampfung oder dem Schmelzen des unerwünschten Materials und der Schaffung eines genauen Schnitts. Da diese Maschinen CNC gesteuert sind, eignen sie sich ideal zum Erzeugen von 3D-Schnitten und zur Herstellung präziser Matrizen, Stripperplatten und Stanzen. Um mehr über die Anwendung des Drahterodierens zu erfahren, lesen Sie weiter.

Die Vorteile des Drahterodierens:

Anwendung des Drahterodierens

Im Gegensatz zur herkömmlichen Metallbearbeitung bringt die Anwendung des Drahterodierens viele Vorteile mit sich. Einige davon werden im Folgenden erläutert.

1. Komplexität und Präzision – Wenn es darum geht, komplizierte Werkstücke mit höherer Präzision herzustellen, ist die Anwendung des Drahterodierens die effektivste. Mit diesem Verfahren können Sie Schnitte in einer Größe von bis zu 0,0001 mm vornehmen.

2. Einfache Einrichtung und reduzierte Vorlaufzeit – die EDM-Fertigung minimiert den Werkzeugbedarf und dies wiederum reduziert die Bearbeitungszeit. Darüber hinaus schließt der genaue EDM-Prozess die Bearbeitung meist in einem Schritt ab.

3. Präzise Schnitte und eine gute Oberflächenbeschaffenheit – EDM-Bearbeitung kann leicht lange Kegel und quadratische Innenräume schneiden, die nicht durch andere Metallbearbeitungsmethoden erreicht werden können. Darüber hinaus entsteht durch die Erosion eine glattere Oberfläche auf Metallstücken.

4. Keine Veränderungen durch thermische Behandlung– EDM ist die ideale Anwendung für Schnitte am und im Metallstück, ohne es Wärme auszusetzen und dadurch ggf. thermisch bedingte Veränderungen des Werkstücks zu erzeugen.

Weitere interessante Anwendungen des Drahterodierens:

1. Schneiden winziger Radien – Drahtschneiden ist eine effektive Alternative zu allen anderen Metall-Schneidverfahren. Es eignet sich hervorragend zum Schneiden und Formen von Mikroteilen und zum Erstellen von Radien bis zu 0,025 mm.

2. Schneiden von Stapeln – Auf der Suche nach einem kostengünstigen Weg zur Herstellung mehrerer identischer Teile? Stapeln Sie alle dünnen Werkstücke und schneiden Sie sie auf einmal mit dem Draht EDM-Mechanismus

3. Achsen-Drahtschneiden – Diese Schneideinnovation ermöglicht die Schaffung von komplizierten Formen auf der Oberfläche und innerhalb eines Metallobjekts gleichzeitig.

4. Schneiden von extrem harten Metallen – Die schwer zu fräsenden Materialien wie Inconel und Titan lassen sich mit dieser innovativen Technologie einfach schneiden.

Folgerung– Die Anwendungen des Erodierens sind eine der wirtschaftlichen Möglichkeiten des Schneidens von Metall. Mehrere Unternehmen setzen auf die Technologie, um eine schnellere und effiziente Verarbeitung von Metallen zu erreichen. Es senkt die Kosten und steigert das Produktionsniveau. Wenn Sie das Verfahren zur Herstellung Ihrer Metalle verwenden möchten, wenden Sie sich an Scerox. Mit unserem umfangreichen Wissen in der Metallverarbeitung gewährleisten wir Qualität und Genauigkeit.

Leave a comment

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Archive

Kategorien